Jochen Schweizer Erlebnisgeschenke

Musik-Festivals

Bei Musik-Festivals handelt es sich häufig um wiederkehrende musikalische Veranstaltungen. Neben großen Festivals wie z.B. Rock am Ring und Rock im Park, Wacken gibt es auch eher kleinere Festivals, welche eher ein sehr spezielles und/oder ein regionales Publikum ansprechen. Der Begriff Festival lehnt sich am Begriff "Festspiele" an. Festspiele wurde schon im Mittelalter vornehmlich von dem Adel veranstaltet. Ziel war neben der Belustigung der Massen vor allem der Machterhalt und Machtausbau. Heute haben Festivals in der Regel nichts mit Politik zu tun.   Zu den Vorläufer heutiger Festivals zählen die Bayreuther Festspiele sowie die Salzburger Festspieltage. Auf beiden Festspielen wird bis heute klassische Live-Musik aufgeführt. Als erstes großes Festival im 20 Jahrhundert gilt das Newport Folk Festival 1959. Damals standen neben Folk auch Jazz und Blues auf dem Programm. Das 1969 in Californien veranstaltete Monterey Pop Festival gilt  heute als Meilenstein und Urvater modernen Rock- und Popfestivals.  Musiker und Bands wie Jimi Hendrix, The Who, Janis Joblin, Steve Miller, Canned Heat, The Byrds und Eric Burdon traten auf. Für viele dieser Bands und Musiker war es der Karrieredurchbruch. Heute gibt es auf der ganzen Welt Festivals.  Die bekanntesten, größten und traditionsreichsten in Deutschland sind Rock am Ring  & Rock im Park, Wacken, Southside Festival, Chiemsee Reggae Summe. Deutschlands bekanntestes und gleichzeitig größtes Festival ist Rock am Ring  (bis 2015 am Nürnburgring, nun in Mendig bei Koblenz). Rock am Ring feierte 2015 30 jähriges Jubiläum. Bei diesem Mega-Event werden Festival-Besucher von einer mächtigen Musik-Anlage über zahlreiche riesige Lautsprecher  werden mit bis zu 50 000 Watt beschallt. Neben diesen kommerziellen Großveranstaltungen gibt es natürlich auch eher kleinere Festivals, die häufig von Leuten mit viel Liebe und ehrenamtlichen Engagement auf die Beine gestellt werden.

lustige und coole Aktivitäten auf

  • Auf und Ab-Springen
  • Welle (mit ausgestreckten Armen)
  • Pogo tanzen
  • Crowd-Surfing
  • Circle-Jumping

Flowerlebnisse:

  • Aufgehen des Indivduum in der Menge (ozeanisches Gefühl)
  • allgmeines Gemeinschaftsgefühl durch gemeinsames Singen und Tanzen
  • guter bis sehr guter Adrenalincocktail beim Pogotanzen
  • Gegenseitige Hilfe und Miteinander beim Crowd-Surfing

30 Jahre Rock am Ring- Doku

Checkliste Grundbedarf für Festivals: Was sollte ich unbedingt mitnehmen?

Checkliste für Festivals
Wichtig eingepackt?
Sonnenbrille (auch wenn noch so schlechtes Wetter vorausgesagt wurde, dient auch zum Kaschieren von gezeichneten Gesichtern)  
Sonnenhut(verdammt wichtig, wenn die Sonne runterprallt, ein Sonnenstich kann so manches Festival sehr frühzeitig beenden)  
Sonnencreme (muss jeder selber wissen, wie sonnenempfindlich seine Haut ist)  
Regenjacke bzw. Regencape (auch wenn noch so gutes Wetter vorausgesagt wurde)  
Gummistiefel (auch wenn noch so gutes Wetter vorausgesagt wurde)  
Badehose (für Duschen im Freien oder für diverse Schlammschlachten)  
Wasser  
ausreichend alkoholische Getränke  
sonstige Drogen (selbstverstänlich nur legale)  
Toilettenpapier (nicht immer sind die Dixis zu jeder Zeit ausreichend bestückt)  
Handy + Zusatzaku (auch wenn ihr meist kein Netz haben werdet, von Internet ganz zu schweigen)  
Kamera  
Stift und Papier (zum Telefonnummern oder alberne Nachrichten an Zeltnachbarn aufzuschreiben)  
GPS-System (um auch im betrunkenen Zustand wieder zurück ins Zelt zu finden )  
Picknickdecke
(man hat durchaus auch einmal eine kleine Schwächephase)
 
Energydrinks oder Caffe-Drings (Unterstützung des Durchhaltevermögens)  
Verhütungsmittel
(besser so)
 
Kulturtasche samt Inhalt
(was ihr unbeding braucht, wisst ihr selbst am besten)
 
Kaugummis, am besten Zahnpflegekaugummis (Ersatz oder Ergänzung der nicht immer  
Mundspree (am besten immer in der Hosentasche behalten, man weiß nie wen man kennlernt)  
Deo
(bitte ausreichend und lieber zu viel als zu wenig auftragen)
 
Toiletten-Papiersitze
(auch wenn ihr bereits total betrunken seid und alles egal scheint)
 
Tetrapacks fürs Festivalgelände (informiert euch im Vorfeld wie groß diese sein drüfen)  
übliche Campingausrüstung (zusätzliche Decken und Schlafsäcke nicht vergessen, es bleibt nicht immer alles sauber )  
genügend zum Essen (alles was gut schmeckt und eine gute Grundlage bildet)  
zweites Paar Schuhe (die ersten sind bereits nach der ersten Nacht verschlissen, es sei denn ihr geht mit festen Stiefeln)  
Erstehilfe-Koffer (hat sich bewehrt... und wenn es nur der Behandlung der zahlreichen Blasen dient)  
Ohrstöpsel bzw. Ohropax (ein bisschenSchlaf- und sei es auch nur eine halbe Stunde- muss sein)  
Karte des Festivalgeländes zur Orientierung  
Rucksack, Brustbeutel oder Gürteltasche (die ganze Zeit über etwas zu schleppen ist uncool)  
Klebeband (zum Flicken von Zelt, Campingstühlen oder Kleidungsstücken)  

Mega großer Circle bei Rock am Ring

Festiva- Gadgets

  • Bierhelm
  • Band- T-Shirt
  • slebstgestaltete T-Shirts (individuell oder für ganze Gruppen)
  • Verkleidungen (von Superman bis Prinzessin Lilifee)
  • Luftgitarre
  • Mütze mit integriertem Ventilator
  • Biergürtel
  • Perücken
  • Konfetti/Seifenblasen-Pistole
  • Wasserpistolen
  • Knicklichter
  • aufblasbare Puppen und Gegenstände
  • leuchtende LED-Luftballons
  • verrückte Sonnenbrillen (Lichtschutzfaktor beachten)
  • Propeller-Kappe
  • und vieles mehr :)

Auf diesen Websites findet findet ihr fast jedes Festival:

festivalguide.de

festivalhopper.de

festivalticker.de

 

Zurück